Ralf Schindler

Internist

Hier Ihren Termin buchen

Beschreibung

Hinweis: Liebe Patienten, wenn Sie einen Termin für ein Erstgespräch buchen, bringen Sie bitte folgende Unterlagen zu Ihrem Termin mit in die Praxis: Überweisung, Medikamentenplan, Versicherungskarte (Chip-Karte), Laborwerte und falls vorhanden Arztbriefe / Entlassungsbriefe.


Unsere Praxis besteht seit 1994, seit 2008 in den neuen Räumen eines separaten Arzthauses auf dem Gelände des Waldfriede Krankenhauses Berlin Zehlendorf.

Wir bieten das gesamte Spektrum der Nephrologie (Nierenheilkunde). In unserer Ambulanz klären wir die Ursachen von eingeschränkter Nierenfunktion ab, behandeln Bluthochdruck und Lipidstoffwechselstörungen. Wir bieten Diagnostik bis hin zur Nierenbiopsie an.
Spezialisierungen:
12/1986 -9/1987 Stationsarzt der Normalstation, Abt. für Nephrologie, MHH

10/1987 - 9/1989 Postdoktoranden-Stipendium der DFG

10/1989 - 5/1994 Assistenzarzt in der Abt. für Nephrologie, MHH

ab 06/1994 Assistenzarzt in der Medizinischen Klinik m.S. Nephrologie und Intern. Intensivmedizin, Campus Virchow-Klinikum 12 Monate Intensivstation

06/1995 – 10/1998 Dialysestation, Campus Virchow-Klinikum

05/1996 Facharztprüfung für Innere Medizin

14.10.1997 Erlangung der Venia legendi für Innere Medizin an der Humboldt Universität zu Berlin

Seit 10/1998 Oberarzt der Dialysestation, Medizinische Klinik m.S. Nephrologie und Intern. Intensivmedizin, Campus Virchow-Klinikum

Durchführung sämtlicher extrakorporaler Verfahren, CAPD, Etablierung von Immunadsorption und kontinuierlicher Verfahren

23.6.1999 Erlangung der Schwerpunktbezeichnung "Nephrologie"

Seit 1/2001 Oberarzt der nephrologischen Normalstation (30 Betten) und der Dialysestation (12 Plätze, ca. 10000 stationäre Behandlungen/Jahr).

Arbeit als Dokumentations-beauftragter Arzt der Abteilung, Entwicklung eines digitalen Karteikastensystem zur Kodierung von Diagnosen und Maßnahmen nach ICD-10 innerhalb des hausinternen IT-Systems.

Seit 2004 Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik m.S. Nephrologie und Intern. Intensivmedizin (60 nephrologische Betten, 36 intensivmedizinische Betten), Charité, Campus Virchow-Klinikum

Forschungsbeauftragter der Medizinischen Klinik m.S. Nephrologie und Intern. Intensivmedizin

2007 Zusatzbezeichnung der ÄK Berlin „Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen“

Seit 2008 Vorsitzender der Arzneimittelkommission der Charité

Seit 01. Sept. 2009 Kommissarischer Leiter Bereich Nephrologie; Med. Klinik m.S. Nephrologie und Intern. Intensivmedizin

Arzt für Innere Medizin, Nephrologie

Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

Fachrichtung

Nephrologe

Gesprochene Sprachen

Deutsch

Ausbildung

  • 1986 -1987 Wissenschaftl. Assistenzarzt in der Abt. für Nephrologie
  • MHH 10/1987 - 9/1989 Postdoktoranden-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft bei Prof. C.A. Dinarello
  • New England Medical Center
  • Boston
  • MA
  • USA 10/1989 - 5/1994 Assistenzarzt in der Abt. für Nephrologie
  • MHH
  • davon 12 Monate interdisziplinäre Intensivstation
  • 12 Monate Transplantationsambulanz
  • 12 Monate Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation
  • 12 Monate stationäre Dialysestation
  • 12 Monate Normalstation ab 6/1994 Assistenzarzt in der Medizinischen Klinik m.S. Nephrologie und Intern. Intensivmedizin
  • Universitätsklinikum Charité
  • Campus Virchow-Klinikum
  • Berlin
  • Leiter: Prof. U. Frei 5/1996 Facharztausbildung Facharztprüfung für Innere Medizin 14.10.1997 Erlangung der Venia legendi für Innere Medizin an der Humboldt Universität zu Berlin Seit 10/1998 Oberarzt der Medizinischen Klinik m.S. Nephrologie und Intern. Intensivmedizin
  • Charité
  • Campus Virchow-Klinikum 23.6.1999 Erlangung der Schwerpunktbezeichnung "Nephrologie" 11.08.2003 APL-Professur der Charité-Universitätsmedizin zu Berlin Seit 2004 Leitender Oberarzt Nephrologie 24.04.2007 Erlangung der Zusatzbezeichnung "Ärztliches Qualitätsmanagement" Seit 01. Sept. 2009 Kommissarischer Leiter Bereich Nephrologie; Med. Klinik m.S. Nephrologie und Intern. Intensivmedizin Seit 2015 Nierenzentrum Zehlendorf in der Praxisgemeinschaft mit Dr. S. Petersen und Dr. L. Pannier

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Nephrologie Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Klinische Nephrologie European Dialysis and Transplant Association EDTA International Society of Blood Purification ISBP Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin