Michael Meilinger

Urologe

Hier Ihren Termin buchen

Beschreibung

Vorsorge – Diagnostik– Therapie – Operationen Ambulant und Stationär – Nachsorge. Unser Konzept: „Alles aus einer Hand“ und der Patient als Mensch im Mittelpunkt. Die Urologie Emmendingen bietet Ihnen Besonderes: Die Kombination von höchster medizinischer Expertise auf ambulantem und stationär- operativem Gebiet. Unser Team betreut Sie von Anfang an und versorgt Sie auch nach Ihrem Krankenhausaufenthalt weiter. So wird eine Kontinuität der Behandlung gewährleistet, bei der Sie Ihre vertrauten Ansprechpartner stets kennen und zur Verfügung haben.

Ausbildung

  • 1996-2003 Vorklinisches und Klinisches Studium Universität Ulm
  • Université de Bordeaux II
  • Frankreich
  • Studienaufenthalt Universität Nanjing
  • China (Visceralchirurgie
  • Traditionelle Chinesische Medizin) 2004-2005 Assistenzarzt Chirurgie im KKH Donauklinik Neu- Ulm auf Empfehlung Prof. Dr. Gschwend ab 2005 Assistenzarzt Urologie Universität Ulm -2005 -2007 Urologische Wachstation
  • Betreuung der Querschnittpatienten RKU -2007 -2008 Ambulanztätigkeit Intensivstation ab 2006 -2008 Urologische Kindersprechstunde ab 2006 Lehr- und Prüfungsbeauftragter Urologie der Universität Ulm
  • Organisation/ Betreuung Blockpraktikum und PJ 2008 Privatassistent Prof. Dr. Dr. R. Hautmann ab 2009 Vorlesung im Rahmen der Hauptvorlesung (Prof. Küfer
  • Prof. Schrader) Juli 2008 Promotion zum Dr. med. (Uni Ulm)
  • magna cum laude „Abhängigkeit der renalen Oxalatexkretion vom Säure- Basen- Gleichgewicht
  • eine Grundlagenstudie am Rattenmodell“ (Laborarbeit) bei Prof. Gschwend Dissertationspreis Universität Ulm 2009 25.11.2009 Facharztprüfung Urologie ab März 2010 Privatassistent Prof. Schrader (ehemals Charité Berlin) Privatsprechstunde und OP Juni 2010 Operative Weiterbildung Kinderurologie Hôpital Necker enfants malades
  • Paris (Dr. Lottmann
  • Dr. Lortat-Jacob) ab 2010 Sektionsleiter Universitäts- Kinderurologie (gemeinsam mit Dr. de Petriconi) 2010-2016 Oberarzt Diakonie- Klinikum Stuttgart ab 2012 Leitung endourologisches Steinzentrum
  • Leitung Kinderurologie
  • Fortbildung Greenlightlaserchirurgie Prostata (180W) ab 2013 Etablierung Laser- Enukleationsverfahren bei großem Prostataadenom (Thulium Laser Typ Revolix) im Diakonie- Klinikum Stuttgart
  • Etablierung MRT- TRUS- Fusionsbiopise der Prostata im Diakonie- Klinikum Stuttgart ab 2014 Schwerpunkt minimalinvasive Chirurgie
  • 3D- Laparoskopie
  • Hygienebeauftragter Arzt
  • Leitung urologisches Labor (urologische Mikrobiologie)

Mitgliedschaften

  • 2007- 2012: 2. Vorsitzender GeSRU e.v. (German Society of Residents in Urology) Arbeitsgruppe Nierentransplantation Uni- Ulm (Urologie
  • Visceralchirurgie
  • Nephrologie) gemeinsam mit Dr. de Petriconi