Jana Paetz (Neupatienten)

Psychotherapeut

Hier Ihren Termin buchen

Beschreibung

1976 in Köthen (Anhalt) geboren



Psychologie-Studium an der MLU Halle/Saale, 2001 Diplom in Psychologie



Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am IPT e.V. Leipzig in der Fachrichtung Verhaltenstherapie - mit Zusatzbaustein zur Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Gruppen, 2007 Approbation



Zusatz-Qualifikationen:

Fortbildung in Psychotraumatologie und Traumatherapie (ZPTN), Abschluss 2006 - "Psychotraumatherapie Kinder und Jugendliche OPK"

Safe-Mentorenausbildung (PD Dr. Brisch, München), 2009

Systemische Familientherapeutin (ABIS Leipzig) / Systemische Therapeutin und Beraterin (SG), Abschluss 2013



von 2001 bis 2009 im klinischen Bereich tätig (KJPP der Salus gGmbH Bernburg - stationärer und teilstationärer Bereich, Tagesklinik des Parkkrankenhauses Leipzig)



seit 2010 eigene Psychotherapeutische Praxis in Leipzig



seit 2013 im IPT e.V. Leipzig als zukünftige Ausbildungsleiterin des Fachbereichs Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie tätig



seit 2009 wohnhaft in Leipzig


Spezialisierungen:
Online-Termine nur für den Altersbereich 0 bis 21 Jahre möglich!



Zuhören und Annehmen

• Wertschätzung und Transparenz

• Stärken und Ressourcen aktivieren

• die Eltern oder wichtige Bezugspersonen mit "ins Boot" holen

• individuelle Angebo(o)te zur Erreichung des Therapiezieles erarbeiten

• gemeinsam "weitersegeln"

• neue Ausdrucksformen von Gefühlen und Problemen finden (Sprache, Spiel, Sport, Malen, Gestalten, etc.)

• alte Lösungsversuche hinterfragen und prüfen

• hinderliche Kommunikationsmuster erkennen

• neue (Lösungs-)Wege suchen und finden...
Spezialisierungen:
Online-Termine nur für den Altersbereich 0 bis 21 Jahre möglich!

Zuhören und Annehmen
• Wertschätzung und Transparenz
• Stärken und Ressourcen aktivieren
• die Eltern oder wichtige Bezugspersonen mit "ins Boot" holen
• individuelle Angebo(o)te zur Erreichung des Therapiezieles erarbeiten
• gemeinsam "weitersegeln"
• neue Ausdrucksformen von Gefühlen und Problemen finden (Sprache, Spiel, Sport, Malen, Gestalten, etc.)
• alte Lösungsversuche hinterfragen und prüfen
• hinderliche Kommunikationsmuster erkennen
• neue (Lösungs-)Wege suchen und finden...