Hendrik Reinwald

Orthopäde

Hier Ihren Termin buchen

Beschreibung

Als Facharzt für Orthopädie mit langjähriger Erfahrung in der Behandlung von orthopädischen Krankheitsbildern habe ich gelernt, ihre Entstehung als ein Ergebnis der vielfältigen inneren und äußeren Einflüsse auf das offene System Mensch zu begreifen. Um einem ganzheitlichen Ansatz gerecht zu werden, müssen biomechanische Faktoren der Fehl- und Überbelastung, psychische Einflüsse, Ernährungsgewohnheiten und Umwelteinflüsse genauso berücksichtigt werden wie innere Störfelder und familiäre Konstellationen. Um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, setzen ich und mein Praxisteam neben den herkömmlichen orthopädischen Behandlungsmethoden eine Reihe von innovativen Untersuchungen sowie überwiegend alternative und naturheilkundliche Behandlungen ein. Eine enge Zusammenarbeit mit weiteren Partnern ermöglicht die Angebote zur Prävention.
Spezialisierungen:
ua. Akupunktur
Chrirotherapie
Computergesteuerte Extensionstherapie
Knorpelschutztherapie
Lasertherapie
Orthopädische Schmerztherapie

Gesprochene Sprachen

Deutsch, Englisch

Ausbildung

  • Jahrgang 1956 Von 1977–1982 Studium der Humanmedizin in Leipzig und Abschluss als Diplommediziner. Einjährige Pflichtassistenz in der Chirurgie
  • Inneren Medizin und Rettungswesen. Approbation 1983. Ausbildung zum Facharzt für Orthopädie am Bezirkskrankenhaus Cottbus (heutiges Carl-Thiem-Klinikum) von 1983–1987. Nach der Facharztanerkennung tätig als Leiter der Orthopädischen Beratungsstelle Cottbus-Sachsendorf. Von 1988–1990 Stationsarzt der orthopädischen Klinik des Städtischen Krankenhauses in Berlin-Kaulsdorf. 1990–1991 fachärztlicher Mitarbeiter in einer großen orthopädischen Praxis in Darmstadt zur Vorbereitung auf die Niederlassung. Seit 1985 regelmäßiger Einsatz als Notarzt in Cottbus
  • Berlin und im Rhein-Main-Gebiet. 1992 Gründung einer eigenen Praxis in Gedern
  • Mittelhessen. Erwerb zahlreicher Zusatzqualifikationen seit 1992 wie „Chirotherapie“ (1994)
  • “Sportmedizin“ (1995)
  • „Akupunktur“ (1997) und „Klinische Hypnose“ (2005). Spezialausbildungen in therapeutischer Lokalanästhesie bzw. Neuraltherapie
  • spezieller orthopädischer Schmerztherapie
  • psychosomatischer Grundversorgung
  • Kinesiologie und als Golfmedicus. Seit 2002 Selbsterfahrung in tiefenpsychologisch orientierter Körpertherapie. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für manuelle Medizin
  • des Schmerztherapeutischen Kolloquiums
  • des Berufsverbandes der Orthopäden
  • der Deutschen Ärzte-Gesellschaft für Akupunktur und der Deutschen Gesellschaft für Hypnosetherapie. Wissenschaftliche Arbeiten: 1983 Diplomarbeit über „Langzeitergebnisse in der Behandlung des Morbus Bechterew nach einmaliger Thorium-X-Therapie“; 1990 Promotion zum Thema „Das Infektionsrisiko ambulanter orthopädischer Operationen“. Seit 2008 Schmerztherapeut nach Liebscher & Bracht
  • 2010 Qualifikation 1. Therapeutengrad